zum Inhalt springen zur Navigation springen

dscf1130-c-georg-buxhofer

HANNI, Monolog mit Musik (UA) im Brucknerhaus Linz

Die erstaunliche Lebensgeschichte der Bäuerin Hanni R. aus dem oberösterreichischen Mühlviertel (wo ich aufgewachsen bin) ist eine Art Chronik des 20. Jahrhunderts aus der Perspektive einer einfachen Frau, die sich Widrigkeiten zum Trotz stets selbst treu geblieben ist und Rückgrat bewiesen hat. Im März 2021 wird Hanni R. 100 Jahre alt: ihr zu Ehren hat Franzobel einen Text verfasst, der ihre Lebensgeschichte in kunstvoll geraffter Form monologisch erzählt. Maxi Blaha wird die Rolle der Hanni spielen (und singen), ich komponiere die abendfüllende Musik für eine kleine Musikkapelle (Klarinette, Trompete, Harfe und Kontrabass) und die neu renovierte große Orgel des Brucknerhauses Linz. Eine ausführliche Beschreibung findet sich hier.

The remarkable biography of Hanni, a peasant woman from the Upper Austrian Mühlviertel region (where I grew up), is a kind of 20th century chronicle from the perspective of an ordinary woman who, in spite of all adversity, had stayed true to herself and who displayed quite some backbone. In March 2021 Hanni R. turns 100; Franzobel wrote a text in her honor that tells the story of her life in an elaborately condensed soliloquy. Maxi Blaha will play (and sing) the role of  Hanni R.; I compose the full-length music for a small musical band (clarinet, trumpet, harp, and double bass) and the newly renovated great organ of the Linz Brucknerhaus. A detailed description (in german) can be found here.

unnamed

MESH für Sopransaxophon, Violine und Marimba. UA im Musikverein Wien

Für das junge Trio SMS schreibe ich ein Stück in der ungewöhnlichen Besetzung Sopransaxophon, Violine und Marimba. Ich stelle mir bei dieser Besetzung etwas Lineares, Präzises, Konturiertes vor: Daher scheint mir der Titel MESH (engl. Netz, Sieb, Gewebe) passend, um die rhythmischen Abläufe und Überlagerungen, die das 4-sätzige Stück prägen, zu beschreiben. MESH wird am 3. März 2021 im Musikverein Wien zur Uraufführung kommen. 

I am writing a piece for the young trio SMS in the unusual instrumentation soprano saxophone, violin and marimba. I imagine something linear, precise and contoured in this instrumentation: Therefore, the title MESH seems to me appropriate for describing the rhythmic sequences and overlays that characterize the 4-movement piece. MESH is to be premiered on 3 March 2021 at the Musikverein Vienna.

aureum-foto-7-copyright-aureumsaxophone

GRID für Saxophonquartett. UA in Brüssel

Im Auftrag des Aureum Saxophon Quartett habe ich ein Quartett geschrieben, das sich intensiv mit der Idee des Rasters (englisch: GRID) auseinandersetzt. Die faszinierenden Arbeiten der Künstlerin Esther Stocker haben mich grundsätzlich darüber nachdenken lassen, welche Implikationen die Arbeit mit Rastern, Ordnungen, Abweichungen, Überlagerungen, Verschiebungen usw. für meine Musik hat. GRID wird am 21. März 2021 durch das Aureum Saxophon Quartett im BOZAR in Brüssel zur Uraufführung gebracht werden.

On behalf of the Aureum Saxophone Quartet, I have written a quartet that deals intensively with the idea of the grid. The fascinating works of the artist Esther Stocker have made me think fundamentally about the implications of working with grids, orders, deviations, overlays, shifts etc. for my music. GRID will be premiered on 21 March 2021 by the Aureum Saxophone Quartet at BOZAR in Brussels.

bildschirmfoto-2020-11-20-um-10

CORSA (UA) für den Concentus Musicus und die Barocktage Melk

Unter dem Motto „Grand Tour“ laden die Internationalen Barocktage Stift Melk 2021 zu einem musikalischen Ausflug durch Europa. „War man 2020 nur eingeschränkt in der Lage durch die Welt zu reisen, so haben uns viele Wege in die eigene Heimat, vielleicht aber auch ins Innere geführt. Die Barocktage 2021 packt hingegen nun wieder das Fernweh“, so der Sänger Michael Schade, Künstlerischer Leiter der Internationalen Barocktage. Der Concentus Musicus Wien unter der Leitung von Stefan Gottfried wird in der Stiftskirche mein neues Werk CORSA uraufführen, das sich mit dem Aufbrechen, Sich-Entfernen und Wieder-Ankommen beschäftigt.

Under the banner “Grand Tour”, the International Baroque Days Melk Abbey 2021, invite you to a musical excursion through Europe. “While in 2020 we were only able to travel around the world to a limited extent, many paths have led us to our own homeland, but perhaps also to the interior. The Barocktage 2021, on the other hand, is now again gripping us with wanderlust,” says singer Michael Schade, artistic director of the International Baroque Festival. The Concentus Musicus Vienna under the baton of Stefan Gottfried will premiere my new work CORSA in the Abbey Church, which is about setting out, distancing oneself and arriving again.